Skip links

    Art des Projektes

    Datei anhängen

    Hier finden Sie mich

    Ich stehe Ihnen jederzeit zur Verfügung.

    Philipp Girzalsky
    Friedrich-Wilhelm-Str. 11
    40625 Düsseldorf

    +49 1523 350 26 17
    [email protected]

    Hilfs-App zum Kofferpacken für Familien


    Ich packe meinen Koffer und nehme mit…
    Wo ist das Ladekabel? Hatte Peter die Sonnencreme schon eingepackt? Und hattet ich das neue Strandlaken nicht längst in den Koffer gelegt? Damit die Reisevorbereitung so einfach und übersichtlich wie möglich wird, habe ich eine App entworfen, die Familien dabei helfen soll, immer den Überblick zu behalten.

    Kunde

    Freie Arbeit

    Art des Projektes

    App | Zum Prototypen

    Leistungen

    UI / UX Design
    Illustration

    Die ursprüngliche Idee für das Projekt basierte auf einer Erfahrung, die ich selbst gemacht habe, als ich vor einigen Jahren eine Pauschalreise buchte. Ich bekam eine dicke Broschüre mit einigen Informationen über mein Reiseziel und eine Checkliste für das Packen des Gepäcks.

    Und mein erster Gedanke war: „Das kann man doch noch besser machen!“ Und genau das wollte ich in diesem Projekt tun.

    Mein Ziel war es, die Erfahrung von Pauschalreisenden nach dem Kauf zu verbessern, insbesondere die Packliste, die die einzige nützliche Information in der 50-seitigen Broschüre war, die ich erhielt.

    Als ich mein Projekt vorstellte, dachte ich, dass meine Zielgruppe Personen sein würden, die zum ersten Mal in ihrem Leben unregelmäßig reisen und Hilfe beim beim Packen ihres Gepäcks benötigen. Nach einiger Recherche fand ich jedoch heraus, dass Pauschalreisen vor allem von Familien unternommen werden, deren Eltern zwischen 30 und 55 Jahre alt sind.

    Also habe ich diese Information für mein Projekt berücksichtigt und mein Konzept angepasst. Ich wollte, dass Familien sich mehr auf die Zeit und die Betreuung ihrer Kinder konzentrieren können und sich beim Reisen weniger gestresst fühlen.

    Die Idee

    Verbessern des Reiseerlebnisses für Pauschalreisende durch
    Modernisierung des After-Sales Services.

    Das Konzept

    Verbessern der Kundenerfahrung bei Buchungen von Pauschalreisen durch die Entwicklung einer App, die Daten und Informationen über den Flug, Hotel und Wetter des Reiseziels nutzt, um eine eine Liste zu erstellen, die speziell auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten ist.

    Mit einer klaren und eindeutigen Formulierung für die Zielgruppe, die zwischen 30 und 55 Jahre alt ist, wird die Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit gewährleistet. Außerdem wird die Anzahl der Schritte, die für für bestimmte Aktionen nötig ist, minimiert, um Verwirrungen zu vermeiden.

    Erste Schritte

    Der Nutzer beginnen damit, sein Gepäck mit der Kamera zu scannen oder die Maße manuell einzugeben, um sicherzustellen, dass die Packliste so genau wie möglich ist.

    Ich packe meine Sachen…

    Eine übersichtliche Oberfläche ermöglicht es, zu jeder Zeit die wichtigsten Daten – Wetter, Kategorien und Gegenstände – einzusehen.

    Mit den Ältesten teilen

    Wenn ein Elternteil eine Packliste teilt, zum Beispiel mit dessen 16-jährigen Kind, kann die Arbeit aufgeteilt werden. Die Daten werden auf den Geräten synchronisiert und der Elternteil muss sich um ein Gepäckstück weniger kümmern.

    An den Nutzer anpassen

    Die Vergrößerung der Touchpoints und die Verwendung von Tooltips und eindeutigen Formulierungen ermöglichen ein verbessertes Erlebnis für die Zielgruppe.

    Es wurden kleine Funktionen hinzugefügt, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Zum Beispiel können alle Einträge ausgewählt werden, wenn innerhalb von 2 Sekunden 3 oder mehr Einträge abgehakt werden.

    Elemente können mit einer Wischbewegung nach links gelöscht werden. Gesten wie diese fühlen sich für alle Smartphone-Nutzer natürlich an und sind auch einer älteren Zielgruppe vertraut.

    Die Funktionalitäten und Oberflächen sind so konzipiert, dass der Benutzer weniger Zeit für das packen benötigt. Zugleich bleiben ihm genügend Anpassungsmöglichkeiten für Änderungen erhalten.

    Während der Arbeit an der App habe ich immer wieder Eltern – meine Hauptzielgruppe – befragt. Mit dem erhaltenen Feedback habe ich verschiedene Iterationen für diverse Funktionen durchlaufen. In früheren Versionen der App musste der Nutzer auf ein 3-Punkte-Symbol tippen, welches ein Menü mit den Optionen „Bearbeiten“ und „Löschen“ öffnete. Beim Tippen auf „Bearbeiten“ öffnete sich wieder ein neuer Bildschirm, auf dem man den Namen, die Kategorie und die Anzahl des Gegenstands ändern konnte.

    Durch das Ausprobieren verschiedener Methoden konnte ich die Anzahl der erforderlichen Schritte von 3 auf 2 reduzieren. Zudem muss der Nutzer den  Hauptbildschirm für diese Aktionen nicht mehr verlassen.

    Zuletzt wurde eine Funktion entworfen, die den Nutzer im voraus über drastische Wetteränderungen in seinem Urlaubsort informieren. Die App schlägt dann Änderungen an der Packliste vor, und listet auf, welche Gegenstände entfernt werden würden und welche neu hinzukommen.

    Überzeugt?

    Lassen Sie mich mehr über Ihr Projekt erfahren und wir verwandeln Ihre Idee in etwas Großartiges!

    Anfrage senden
    Return to top of page